Jetzt-TV Gelebte Weisheit
Jetzt-TVgelebte Weisheit!
GermanEnglish
Suche / Filter

Satsang mit Aktu in Ingelheim (D)

Aktu: Kongress 2016 Video 1

Aktu und Mahadevi: Energetic Tantra Yoga

In diesem Interview mit Aktu und Mahadevi von Jan. 2017 geht es um die Fragen :Was ist Energetic Tantra Yoga? Welche Voraussetzungen sind hilfreich? Was geschieht in einem Einführungskurs von Energetic Tantra Yoga? Danke an Akut, der uns dieses Interview zum Verlinken angeboten hat.               Video ansehen

Aktu: Sharing in Wien 2016

Aktu: Eins sein, Ausschnitte aus einem Retreat

Aktu: Liebe, Schönheit und Friede im Gewahrsein

Dieser Satsang mit Aktu fand beim Int. Satsang Festival Baden-Baden im August 2015 statt.

 

Video der Lieder des Satsangs ansehen

 

Video des Satsangs ansehen

 

Satsang ist zeitloses Sein, es ist immer Satsang; Entspannung von Geist und Körper; die Kraft, die aus der Präsenz des Seins aufsteigt; sich fallen lassen; in die Tiefe unseres Seins hineingehen und die tiefe innere Schönheit erkennen; in dem Moment, in dem im Körper Identifikation vorhanden ist, schaut dieser nach außen und sieht von sich getrennte Dinge und glaubt an die Getrenntheit; die meisten Menschen leben denkend statt fühlend und Denken hat immer eine Grenze und ist immer polar; wenn du im Fühlen bist, erlebst du die Welt völlig anders; wenn Begehren in dir aufsteigt und du dem keinen Widerstand und auch keine Beachtung schenkst, kann es passieren, dass diese Energie, die sich so gerne ausdrücken möchte, aber keine Aufmerksamkeit bekommt, dass diese Energie einfach verbrennt; über den Umgang mit Verlustängsten; über Beziehungen, der Wunsch nach Verbundenheit resultiert aus dem Gefühl des Mangels; wenn wir den Gedanken Energie geben, dann verdichten sich diese und werden zu Emotionen, Emotionen verdichten sich zu Gewohnheiten und wenn wir die Gewohnheiten weiterhin mit Energie versorgen, werden diese zu einer Prägung; erkennen, dass wir immer nur uns selbst suchen, lieber nach innen gehen, statt nach außen; es geht um die Beziehung zu uns selbst; es gibt nur uns selbst und alles erscheint in uns; die Frage nach dem Urgrund; Abwesenheit ist nicht wirklich, höchstens die Anwesenheit der Abwesenheit; nichts kann außerhalb des Gewahrseins sein, alles erscheint im Gewahrsein, die Liebe, die Schönheit, der Friede und auch die Muster und die Prägungen, die Gedanken und die Emotionen; je mehr Gewahrsein da ist, desto mehr Energetik drückt sich aus; in der Stille, der kompletten Unbewegtheit verweilen; über die Suche nach Erleuchtung, Erleuchtung ist nur ein Konzept; je tiefer wir das Gewahrsein sind, desto mehr Energetik drückt sich aus und Energetik ist nichts anderes als Lebensfreude; es gibt keine Täterschaft; Lebensfreude ist absolute Freiheit.

 

Als MP3 Audio                                                Video über YouTube ansehen

Aktu: Mit der Stille in Resonanz treten

Dieser Satsang mit Aktu fand beim Int. Satsang Festival Wien 2015 satt.

 

Video ansehen

 

In sich hinein fühlen; das, was du bist, kann nicht begriffen und nicht benannt werden; Sein ist einfach Sein und keine Erfahrung; das einzige, was erlebt werden kann, ist, dass etwas erscheint, wie z.B.: eine Emotion oder ein Gedanke; ohne dich gibt es diese Erscheinung nicht; du bist die Grundvoraussetzung dafür, dass überhaupt etwas erscheinen kann; es ist wunderschön die Energie zu erleben und das, was sie hervorbringt; auf der nicht manifestierten Ebene ist das da, was wir wirklich sind; die Erscheinung ist eins mit dem und nicht getrennt von dem, was ich bin; ich kann nur wissen, dass ich bin, nicht aber wer ich bin; Stille existiert und man mit ihr in Resonanz treten; die unbegrenzte Stille ist in jedem Moment vorhanden; von der Idee „noch nicht so weit“ zu sein; wenn alles sein darf, wie es ist, das ist Freiheit; über die neusten Erkenntnisse der Hirnforschung, dass zuerst die Handlung geschieht und dann erst der Nervenimpuls folgt; wir haben keinen freien Willen, es geschieht alles; über die verschiedenen Betrachtungsweisen des Karmas; das ganze Universum kreiert sich in jedem Moment immer wieder neu; hartnäckig wiederkehrende Gedanken und die Frustration darüber; über die Einfachheit; Leela, das Spiel des Lebens; die Soheit ist wie sie ist, du kannst nichts hinzufügen und auch nichts wegnehmen; über die Schüler-Meister-Thematik; Meister-  Schülerschemen sind scheinbar vorhanden, Bewusstsein lernt von Bewusstsein; Freude und Dankbarkeit; das, was du bist, kannst du nicht ausdrücken und das, was du ausdrücken kannst, das bist du nicht.

 

Als MP3 Audio                                                Video über YouTube ansehen

Forum Erleuchtung: Im Moment der Hingabe erfüllt sich die Sehnsucht

Dies ist das Videos der zweiten Session am dritten Tag beim Forum Erleuchtung Berlin Kongress im August 2014 in Berlin mit dem Spontan-Vortrag von Aktu "OM Shanti OM“ und den anschließenden Sharings.         Zum Video...

 

Aktu: Das SEIN ist absolut täterfrei

SAT Talk mit Aktu in Wien im März 2015.                         Video ansehen

Trailer Satsang Festival 2015

Satsang mit Nabala und Aktu 22.08.14

Satsang mit Nabala und Aktu

ISF Karlsruhe 2014: Satsang mit Aktu

Aktu: Erwachen

Die Videoreihe von Aktu zu finden auf www.aktuji.org/blog/.

 

Satsang mit Nabala und Aktu am ISF

Aktu: Folgen des Getrenntseins

Aktu: Erkenntnisse für ein freies und friedvolles Leben

Aktu: Am Erwachen führt kein Weg vorbei

Dieses Interview führte Devasetu mit Aktu in Juni 2014 in Wien.

 

Video ansehen

 

Über die unterschiedliche Auswirkung der Ausrichtung auf das Glücklich-sein auf der einen Seite und auf das Erwachen auf der anderen Seite; Glücklich-sein hat sehr viel mit der Welt zu tun, Erwachen hingegen hat mit dem zu tun, was wir alle in Wahrheit sind; bei der Ausrichtung nach Glück ist die Wahrnehmung nach außen orientiert bei der Ausrichtung auf das Erwachen ist die Wahrnehmung nach innen orientiert; Glücklich-sein impliziert ein Ich; das Ich will glücklich sein, beim Erwachen verschwindet das Ich vollkommen; das kosmische Gesetz der Ausrichtung; in der Welt erscheint das, was das Leben spielen will; am Erwachen führt kein Weg vorbei; es gibt keine Erfahrung ohne ein Ich; die Erfahrung an sich ist bereits das Konzept des Erfahrens; die Absolutheit ist unbeschreibbar; das Absolute ist das, was sieht, alles andere erscheint; das „Ich-Bin“ hat mit Erwachen noch nichts zu tun, das „Ich-Bin“ gehört noch in die Welt der Erscheinung; da ist niemand, der erwachen kann; Selbstergründung und Hingabe sind die beiden Flügel der Freiheit; es gibt keinen Handelnden; sich in jedem Moment für die Wahrheit entscheiden; Satsang als Ausrichtung auf die Wahrheit jenseits der Erscheinungen; die Angebote Aktus: Satsang, Meeting Aktu, Heilarbeit; Stress entsteht durch bestimmte Glaubensätze im Zellgedächtnis; über die Kultur auf der Insel Bali; der frühe Wunsch Aktus zu lehren; Unterschiede zwischen deutschen Satsanglehrern und englischen Non-duality Speakern; über den Begriff Non-duality; Zusammenhänge können hergestellt werden in dem Wissen, dass sie nur Konzepte sind; über die Vaterschaft Aktus.

 

Als MP3 Audio                                                Video über YouTube ansehen

 

Satsang mit Aktu beim Internationalem Satsang Festival Wien 2014


Int. Satsang-Festival Wien 2014, Aktu, Nabala, Gaia: Das Besondere ist schon da, in jedem Moment

Dieses Video zeigt die Begrüßung beim Int. Satsang-Festival in Wien im Mai 2014 durch Aktu und Lesungen aus dem Buch zum Festival von Nabala und Gaia mit anschließendem Satsang.

 

Video ansehen

 

Im Satsang lösen sich alle Programme auf; Lesung von Nabala aus dem Buch zum Festival; Gleich-gültigkeit, wenn alles gleich gültig ist; es kann niemanden geben, der in der Nondualität lebt; sehen, dass nie etwas verloren war; sich selbst verschenken in jedem Moment; das pulsierende Leben, das sich als alles und nichts erfährt; das Feuer des Absoluten, das alles verbrennt; das Besondere ist schon da, in jedem Moment; die sehende Aufmerksamkeit ist immer hier; Empfindungen, die erst in ihrer Beschreibung zu Dingen werden; das Zusehen von niemandem, das sich selbst schaut und die Hingabe selbst ist; Lesung von Gaia aus dem Buch zum Festival; Nondualität lässt sich in unserer dualen Sprache nicht beschreiben; wenn an Konzepte geglaubt wird, gibt es keine Freiheit; die Idee, in einer permanenten Bewusstheit sein zu müssen, erzeugt Stress; eine Vorstellung ist das, was sich vor uns stellt; die Idee etwas nicht zu erreichen verursacht Leid.

 

Als MP3 Audio                                                Video über YouTube ansehen

 

Aktu, Edgar, Gaia und Gerd Valentinelli über Hingabe

Die Aufzeichnung des Live-Interviews mit Aktu, Edgar, Gaia und Gerd Valentinelli zum Thema "Was bedeutet Hingabe? Aufgabe und hin-Gabe, (ich gebe mich meine Gaben hin)" in der Reihe „Satsang-Lehrer des Int. Satsang Festivals Wien“ von Jeet-TV ist hier anklickbar.

 

   Video Teil 1 über YouTube ansehen

 

Aktu und Edgar OWK Hofer im Live-Interview

Die Aufzeichnung des Live-Interviews von Aktu und Edgar OWK Hofer in der Reihe „Satsang-Lehrer des Int. Satsang Festivals Wien“ von Jeet-TV von 30.1.2013 ist jetzt auf den Unterseiten von Edgar, Aktu und Jeet-TV bei uns anklickbar.

 

   Video über YouTube ansehen

 

Aktu: Die Soheit des jetzt Seins

Danke an Aktu, der alles Satsangs beim Internationale Satsang-Festivals in Wien 2013 gefilmt und uns zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt hat!

 

 Video über YouTube ansehen

 

Wieder bewusst das sein, was wir sind; Ernsthaftigkeit bedeutet in den Apfel hinein zu beißen, anstatt sich theoretisch mit ihm zu beschäftigen ; die wahre Natur ist die Totalität des Lebens; jedes Erleben ohne unsere wahre Natur ist schal; du kannst niemals etwas anderes sein als das, was du bist; in deiner wahren Natur ist alles da, hier wo du jetzt bist; um zu sein, was Du bist, dazu gibt es nichts zu tun; über die Achtsamkeit; im Herzen zu sein entspannt den Körper, den Geist und schafft Klarheit; der Shift ins absolute Sein; einfach geschehen lassen, nicht eingreifen; Umgang mit Emotionen; die Emotion braucht einen Raum, der Raum bist du; vollkommen den Körper spüren und seine Grenzen wahrnehmen; der Körper als Projektion unseres Geistes; sich selbst nahe kommen; aus sich selbst heraus leben; Konditionierung des Körpers und des Geistes; auch nach dem Erwachen bleibt die Konditionierung in der Erleuchtung, aber es geht der konditionierte Geist in der Quelle auf; die Soheit des Jetzt-Seins; jetzt da sein und die Frische des Momentes erleben; unsere Aufmerksamkeit auf das richten, was wir sind – sich selbst erleben; Existenz und Nichtexistenz des Körpers; die Betrachtung aus dem reinen Bewusstsein heraus; das Erscheinen der vier Elemente Erde, Wasser, Feuer und Luft im unendlichen Raum; die Achtsamkeit auf den unendlichen Raum richten, der wir sind; aussteigen – wenn du wissen willst, was eine Tomate ist, dann darfst Du keine Tomate sein; wir sind nicht unsere Gedanken; die zwei Seiten der einen Münze sind immer gleichzeitig vorhanden; die Freude, der Friede und das Glück sind schon da, dafür gibt es nichts zu tun.

 

Als MP3 Audio

 

Aktu: Aufhören, ein getrenntes Wesen sein zu wollen

Dieser Satsang mit Aktu fand beim 20. Rainbow Spirit Festival im Mai 2013 in Karlsruhe statt.

 

Video ansehen

 

Was bedeutet der Begriff Satsang?; die Wahrheit, die allem gemeinsam ist; zur Wahrhaftigkeit des eigenen Seins zurückfinden; aufhören, ein getrenntes Wesen sein zu wollen; 

das Sein und die Konditionierung sind gleichzeitig vorhanden; der Raum als fünftes Element, in dem die vier Elemente stattfinden; über die Wahrnehmung des Raumes das finden, was ewig ist; mit dem sein, was ist; der Umgang mit unangenehmen Gefühlen; in der Selbstergründung feststellen, dass das Ich nicht auffindbar ist, dann löst sich die Emotion auf; Widerstand willkommen heißen; die Leichtigkeit des Seins ist frei; die Aggregatzustände der Energien; Meditation als Gewahrsein im Alltag von dem, was ist – die Meditation des Seins; die zwei Wölfe im Herzen; der Shift, der einfach passiert, den man nicht herbeiführen kann; Veränderung im Leben nach dem Shift; die Sehnsucht als sehr kraftvoller Weg nach innen; der Unterschied zwischen Wille und Sehnsucht; Hilflosigkeit, Sinnlosigkeit und Verzweiflung führen zur Kapitulation des Egos; aus der Urangst entsteht das Gefühl von Getrenntheit; wenn wir mit beiden Polen einverstanden sind, hebt sich die Verdichtung der Polarität auf; mit dem Leben fließen; über das TAO kann nicht gesprochen werden, sondern nur über das, was sich im TAO zeigt; die Angst anschauen und durchleben; immer wieder zu sich zurückkehren; reines Nichtwissen Sein; Konditionierungen bleiben auch nach dem Erwachen erhalten; mit den Konditionierungen ein freudiges, erwachtes Leben führen.

 

Als MP3 Audio                                                Video über YouTube ansehen

 

Erwachen auf Bali mit Nabala und Aktu

"Living Enlightenment intensiv" - Retreat mit Nabala und Aktu
20. - 29, März 2014 im Holiway garden Resort auf Bali

Wie Du deine Spiritualität in den Alltag bringst!
BALI ist eine Insel, auf der die Spiritualität gelebt wird. Ein wundervoller Ort, um den ortlosen Ort in uns zu entdecken, den uns keiner geben und den uns keiner nehmen kann.

"Bali-Reise-Satsang" mit Aktu
1 oder 2 Wochen mit Aktu unterwegs auf Bali

Beginn Montag 31. März 2014 


Mehr unter: www.balimitaktu.com/blog/ 

Aktu: Gelassenheit in den Tiefen des Seins erfahren

Dieser Satsang mit Aktu fand beim 20. Rainbow Spirit Festival im Mai 2013 in Karlsruhe statt.

Video ansehen

 

Wer sind wir ohne unsere Geschichte; über die Identifikation mit dem Körper; reines Sein bedeutet nicht Wissen; jenseits der Geschichte bleibt reines Bewusstsein; im Außen ist die Fülle nicht dauerhaft zu finden; das ganze Universum ist Schwingung; aus der Präsenz des Seins beobachten; gleichzeitiges Erleben der Unendlichkeit des Seins und der Erscheinungen, die darin auftauchen; der Schritt ins Nichts, den Urgrund; wir haben nicht die Möglichkeit nicht zu sein; Konditionierungen erkennen; man kann Konditionierungen nicht auflösen, man kann nur auf die Ebene „gehen“, auf der die Konditionierung nicht mehr erlitten wird; die Polarität erleben wie sie ist; Himmel und Erde bedingen sich gegenseitig; auf der Welt gibt es keine Vollkommenheit, die Vollkommenheit ist nur in unserem Inneren zu erfahren; die Erkenntnis das reine Bewusstsein zu sein – das Erwachen; das Leben geschieht durch uns; sich durch Erkenntnis aus der Gefangenschaft befreien; nicht mit der Vergangenheit hadern; Dankbarkeit nährt das Füllebewusstsein – Undankbarkeit, mehr haben wollen, nährt das Mangelbewusstsein; die Gier ist die Polarität zur Angst; die Bedeutung von Moral; Gelassenheit in den Tiefen des Seins erfahren; absichtsloses Tun; aus dem, was wir denken, entsteht unsere Welt; je polarer das Denken desto polarer die Welt; erst ist die Handlung, die Entscheidung im Kopf ist erst Sekundenbruchteile später (moderne Hirnforschung); das Leben geschieht als Spiel der Elemente, wie wir dieses Spiel wahrnehmen wird beeinflusst durch unsere Konditionierung; über positives Denken; es braucht keine Lösungen; Bewusstsein kann man nicht haben, sondern nur sein.

 

Als MP3 Audio                                                Video über YouTube ansehen

 

Aktu: Reines Wahrnehmen ist leer

Dieser Satsang mit Aktu stammt aus dem Jahre 2012.

 

Video ansehen Video ansehen

 

Gewahrsein, die Qualität des reinen Bewusstseins; Wahrnehmung von Erfahrungen und Gedanken; Vorstellungen von der Zukunft entstehen aus der Vergangenheit; die Arbeit an unserer Geschichte verwehrt die Wahrnehmung des Augenblicks; wenn nur die Fokussierung der Wahrnehmung auf ein Teilstück dessen gerichtet ist, was ist; wenn die Wahrnehmung rein ist, ist die Fülle des Lebens ist immer da; Prioritäten in der Wahrnehmung; Wahrnehmung und Polarität; das Hängen an der Geschichte aus Existenzangst; Dimensionen jenseits des Verstandes; wer wir sind, außerhalb unserer Geschichte; der springende Geist; Existenzangst und deren Überwindung; reines Wahrnehmen ist leer; das Verbrennen des Begehrens durch reines Bewusstsein; die Freude des Habens und die Freude des Seins.

 

Als MP3 Audio                                                Video ansehen Video über YouTube ansehen

 

Aktu: Das, was du nicht nicht sein kannst

Dieser Satsang mit Aktu ist von Dezember 2012. Danke an Aktu, der uns das Video zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt hat.

 

Video ansehen Video ansehen

 

Sei diese Stille, die du bist; die Erkenntnis, hey, das ist meine eigene Projektion; Snoopy, der mit dem Blatt tanzt; Katz und Maus; der Gedanke darf sein, aber er hat keine Realität; Stille ist die sehr große Heilkraft, sie heilt dich von der Polarität; aus der Natur schauen, aus einer Rolle schauen; die Annahme, ein eigenständiges, separates Wesen zu sein, ist grundsätzlich falsch; die ganze Welt spiegelt sich in dir; einfach die Rolle abgeben und das sein, was du auch im Schlaf bist; das, was du nicht nicht sein kannst; einfach sein.

 

Als MP3 Audio                                                Video ansehen Video über YouTube ansehen

 

Satsang mit Aktu und Janaka

Vielen Dank an Andreas Geissler, der uns dieses Video von einem Satsang mit Aktu und Janaka von Dez. 2012 zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt hat.

 

Video ansehen Video ansehen                                                  Video ansehen Video über YouTube ansehen

 

Forum Erleuchtung: Interview mit Aktu vom 3.09.2012

Aktu: Weiter, offener Raum von Stille

Dieses Interview führte Andreas Geissler mit Aktu im September 2012 im Tao Zentrum in Hadersdorf am Kamp in Österreich.

 

Video ansehen Video ansehen

 

Das Modewort „Erwachen“; wenn im Verstand der Bezugspunkt „ich“ wegfällt und ein weiter, offener Raum von Stille da ist – ein Switch, nicht von der Biographie Aktus her abzuleiten; Selbstergründung und der Präsenz eines Lehrers; Augenkontakt mit dem Lehrer, Resonanz zum urgründlichen Sein; die Bedeutung des Namens Aktu: strahlendes Licht; direkt auf die Menschen eingehen; verschiedene Ebenen und Entwicklungen: Kopf-Ebene, Energie-Ebene, Seins-Ebene; die Ur-Quelle, das göttliche Sein; kollektives Aufwachen; Ego als Bezugspunkt aller Gedanken; die persönliche Geschichte und die Motivation, glücklich sein zu wollen; die Interaktion mit den Menschen spontan, ohne Schablonen; Ramesh Balsekar Unterweisung, dass kein Handelnder zu finden ist; tiefer in den offenen Sein-Raum fallen; Phänomene in gleichzeitiger Präsenz mehrerer Lehrer (Leerer); in der Stille bereits alles vorhanden; sich im Satsang hingeben; keine Verantwortung der Familie oder Freunden mitzuteilen, was im Satsang passiert; die tieferen Ebenen des Seins ergründen.

 

Als MP3 Audio                                                        Video über YouTube ansehen

 

Aktu:

Der Name "AKTU" ist ein Sanskritwort, stammt aus einer spirituellen Segnung in Indien und bedeutet "Strahlendes Licht".
 
1956 in Krems (Austria) geboren, begann die Suche bereits mit meinem 14. Lebensjahr - die Suche nach Wahrheit und Erfülltheit. Unterschiedliche Ausbildungen wie Reikimeister/ Lehrer und Reinkarnationstherapeut und schließlich die Unterweisungen von Bhante Seelawanza Thero in der Lehre Buddha's entfachten in mir immer mehr die Sehnsucht nach Wahrheit.
 
1997 traf ich Eli Jaxon Bear, einen Advaita Lehrer aus USA, mit dem ich mein erstes, tiefes Erwachen erleben durfte - tiefe Stille und Unendlichkeit. 2001 in der Präsenz von Madhukar geschah etwas Unbeschreibbares. Was blieb, war das, was immer ist - Stille - das ewige Selbst!
 

Danach folgten weitere Satsangs mit Ramesh Balsekar in Bombay und Talks mit Karl Renz und die Offenbarung absoluter Freiheit.
 
Im "Erwachen" wird erkannt, dass es das Ego-Ich nicht gibt, und niemals gegeben hat. Es wird erkannt, dass Dir die Erscheinungen geschehen, die in dir kommen und gehen, ohne jegliche Identifikation.
 
Es ist die Identifikation mit dem Verstand, die dich getrennt von deiner Quelle und der Welt erscheinen lässt. Dieser Irrtum verschwindet, wenn du realisierst, wer du in Wahrheit bist.
 
Das Absolute Sein ist zeit- und formlos und ist eins mit allem was ist.
Die Präsenz des Seins löscht alle Identifizierung und verbleibt als das All-Eine - ohne ein Zweites - Absolutes Sein - SOHEIT!

Mehr Info über Aktu:

www.aktu.net

 

und über die von Aktu zusammen mit Nabala organisierten Internationalen Satsang Festivals:

 

http://www.satsang-festival.com/  

 

 

Letzte Aktualisierung: 12. Jan. 2017

Spenden: