Jetzt-TV Gelebte Weisheit
Jetzt-TVgelebte Weisheit!
GermanEnglish
Suche / Filter

Sharing Nonduality: Vom Leben genommen ohne Entkommen

Dies ist die Begrüßung und Vorstellungsrunde beim Sharing Nonduality-Treffen in Juni 2017 in Brixen mit: Rama, Daniel Stötter, HO, Suprya, Kerstin Landwehr, Samuel Hassan, Marcus, Ellen Kalwait-Borck, Gopal, Marialma und Nishta.   Musikalische Begleitung von Yashu Böhmwww.heil-verzeichnis.de/didgeridoo   Zum VideoZum Video...

Gopal und Nishta: Herzensanliegen Satsang und Traumaheilung

Dieses Interview mit Gopal und Nishta fand einen Tag nach dem Sharing Nonduality-Treffen im Juni 2017 in Brixen, Südtirol statt, Fragen von Yashu, Suprya und Devasetu.

 

Video ansehen

 

Herzensanliegen Satsang und Traumaheilung zu verbinden; gesellschaftliche Auswirkung von Trauma; von einem Satsanglehrer zum nächsten in der Hoffnung auf Erlösung; viele Menschen, die zur Psychotherapie in die Praxis kommen sind traumatisiert; mit einer klassischen Diagnose ist den Patienten nicht geholfen; Körpervorgänge durch Adrenalin; viele Satsanglehrer schicken inzwischen Menschen zu Traumatherapeuten; woran man erkennt, ob jemand traumatisiert ist; „pushende“ Methoden sind eher ungeeignet; es reicht eine sanfte Vorgehensweise, um dem Nervensystem zu helfen; Nishtas Geschichte ihrer Heilung: das Leben hat mich geführt, auch zu Menschen, die sich mit Traumaheilung beschäftigt haben; göttliche Führung und große Gnade, alleine wäre das nicht möglich gewesen; großes Anliegen von Nishta, dass Betroffene die notwendigen Informationen bekommen; ist Trauma eine „Hilfe“ um bewusster zu werden?; es zwingt, etwas zu tun, was einen erlöst; es ist absolut grenzwertig und gefährlich so zu leben; was führt dazu, dass jemand bei Trauma destruktive Wege oder eher konstruktive Lösungsversuche anstrebt?; eine Herzensverbindung zwischen Patient und Therapeut ist hilfreich; erst bei ausreichender Stabilität im Nervensystem ist es möglich, alleine mit sich zu arbeiten; wie Gopal praktisch mit Menschen arbeitet; Nishtas Raum der Stille; Sicherheit durch das Feld der Satsanglehrer, wenn dann noch das Wissen über Trauma dazukommt, sind wir auf dem richtigen Weg; es macht keinen Sinn, in einem triggernden Setting etwas heilen zu wollen; Trennung zwischen der Botschaften des Nervensystems und der jetzigen Situation; wirksame Methoden zur Traumaheilung: zum Beispiel TRE, SE, NARM, SEI, EMDR; Veränderung von bedrohlichen Situationen durch Dialog; Bottom-Up-Hijacking; Anerkennung der eigenen Leistung, schwere Kindheitstraumata überlebt zu haben; wenn strukturelle Gewalt z.B. durch Gesetze Unterdrückung und Ausnutzung verursachen; Täter-Opfer-Spiel auf kollektiver Ebene; die Entwicklung einer neuen Gesellschaft.

Als MP3 Audio                                                Video über YouTube ansehen

Gopal: Innerer und äußerer Frieden in Europa

Dieses Interview mit Gopal Norbert Klein ist von Mai 2017, Fragen von Devasetu.

 

Als MP3 Audio 

 

Themen: Was ist innerer Friede, Entsprechung von Umständen und Zuständen des autonomen Nervensystems, Übergang vom Kampf/Flucht-Modus zum Frieden, neurophysiologische Vorgänge, inneren Frieden erleben wir wenn der ventrale Vagus aktiviert ist, sozialer Kontakt fördert das und umgekehrt, direkter Kontakt und Kommunikation beruhigt das autonome Nervensystem, bei allen Konflikten fehlt Austausch, man kann von allen Leidenszuständen in die Kommunikation springen, auf der absoluten Ebene ist immer Frieden, diese Ebene nicht vermischen mit relativen Leidens- und Trennungszuständen, politische Situation in Europa, die breite Masse der Menschen steht nicht für Frieden ein, Bundestagswahlen, Einfluss nehmen über Wahlen, Friedensinseln die sich vernetzen, Umgang mit Eliten, Auswandern aus Europa oder Hierbleiben, Einfluss der Massenmedien, Wahrheit mit dem Herzzentrum spüren, Frieden und Entspannung als Resultat von intensivem Austausch, Meditation als Mittel zum Frieden, Distanz zu den inneren Vorgängen, Unterschied zwischen Sport und Traumaheilung, indirektes Ausagieren von Traumaladung durch Etablierung von destruktiven Machtstrukturen, der Übergang von Auseinandersetzung zur Kommunikation ist der Schlüssel zum Frieden.

Gopal: Trauma und glückliche Beziehungen

Gopal: TRE, Trauma und Spiritualität

Vortrag im Balance-Zentrum Dresden.

Gopal: Spiritual Escape from Trauma Sensations

Gopal: Geld, Sterntalerprinzip und Energielenkung

Gopals Erfahrungen mit dem Sterntalerprinzip, der Lenkung von Energie und Lösung vom Geldsystem. Was kann jeder einzelne sofort tun, um mit der Auflösung des Geld- / Zinssystems zu beginnen? Wie kommen wir vom Überlebenskampf zum eigenen Leben? - Gopal, Heiler und Traumatherapeut in Dresden. Video von März 2017.          Video ansehen                                 Als MP3 Audio  

Gopal: Trauma und Spiritualität – vom Verstehen zur Heilung

Dieses Interview mit Gopal Norbert Klein  ist von März 2017, Fragen von Devasetu.

Aufbau des Gehirns als Landkarte für das eigene Erleben: Empfindungen, Gefühle und Gedanken; In der Evolution wurden ältere Hirnregionen durch neuere und komplexere ergänzt; Bei Trauma erleben wir gleichzeitig Angst und das Wissen, dass keine Gefahr besteht; Erlebnisse bestehen aus Einzelkomponenten wie Sehen, Gedanken, Empfindungen, usw.; Bei traumatischen Erlebnissen keine Verarbeitung der Eindrücke über den Kortex; Höhere Hirnfunktionen sind stark heruntergedimmt; Amygdala entscheidet ob es sich um eine Gefahrensituation handelt; Bei traumatischen Erlebnissen werden alle Komponenten des Erlebnisses miteinander verknüpft und können durch Trigger wieder aktiviert werden; Neurologisch passiert bei einem Flashback oder bei Intrusionen im Körper sehr Ähnliches wie beim ursprünglichen Trauma; Das Wissen, dass aktuell keine Gefahr ist, ist während eines Flashbacks nicht verfügbar, da der Kortex weitgehend offline ist; Unsere Selbstwahrnehmung hängt von der Körperwahrnehmung ab; Daher muss man mit dem Körper arbeiten; Die spirituelle Anweisung sich auf das "Ich bin" zu konzentrieren im Traumakontext; Trauma bedeutet der Körper ist ununterbrochen in hoher Erregung, Entspannung ist nicht möglich; Bei Entwicklungstrauma kann man weder alleine noch in Kontakt sein; Wie erkennt man traumatisierte Menschen: Erregung oder Shut-Down; Wann ist Traumatherapie angesagt und wann nicht? Es geht bei Trauma immer um Gefahr oder Lebensgefahr; Verwechselung des Wegfallens von Identifikation mit Dissoziation; Bearbeitung meiner eigenen Flugangst; Heilung bedeutet dem Körper zu helfen zu realisieren, dass es jetzt sicher ist im Kontakt mit einem Menschen und in der Körperwahrnehmung; Wie funktioniert TRE? Genetisch eingebauter Mechanismus zur Entladung: Neurogenes Zittern; Funktioniert dies auch mit der Kundalini-Meditation von Osho? Die zwei Komponenten der Heilung: Regulation und neue Erfahrungen im Kontakt; Was ist die traumatische Zange? Wirkt Sport heilend, wenn man sich total anstrengt? Bedeutung der Verbalisierung; Sprachzentrum ist im Kortex und ist offline bei Trauma; Unterschiede von Karthasis und Entladung des autonomen Nervensystems; Ist die dynamische Meditation von Osho für traumatisierte Menschen geeignet? Gedankenkreisen als Folge von Ladung im Nervensystem; Kombination von TRE und Meditation; Umgang mit einem traumatisierten Partner: Dem Körper helfen sich zu beruhigen; Social Engagement System; Verbindung und Entspannung im Kontakt; Sind Tiere hilfreich bei der Heilung? Gesellschaftliche Ebene von Trauma, Gewalttätigkeit und Selbstzerstörung; Machtausübung aus Traumasicht; Rebellion geht vom Nervensystem aus; Familie als zentraler Wert einer Gesellschaft; Welche Rolle spielt der PSOAS-Muskel? Ab wann kann man mit sich alleine arbeiten? Die wichtigsten Stichworte zum theoretischen Hintergrund: Polyvagal-Theorie, Bindungstrauma.

 

Als MP3 Audio                                                Video über YouTube ansehen

Gopal: Traumaheilung – Einzelheiten und Ablauf

Dieses Interview mit Gopal Norbert Klein über Traumaheilung und Spiritualität ist von Februar 2017, Fragen von Devasetu.

 

 

Video ansehen

 

Veränderung in den Tiefen des Nervensystems; das autonome Nervensystem in einen Zustand von Sicherheit kommen lassen; wenn das Nervensystem sich um zu überleben in seiner Funktionsweise verändern muss; wenn tiefere Schichten des Nervensystems in der hohen Erregung des Überlebenskampfes festhängen; verschiedene Formen von Traumata; Entwicklungstraumata; Traumata, die von den primären Bezugspersonen ausgehen; Vernachlässigung wird vom aufwachsendem Kindern als lebensbedrohend erlebt; Ausgleich durch eine liebevolle und grundlegende Sicherheit bietende Bezugsperson; grundlegend andere Funktionsweise des Nervensystems bei traumatisierten Menschen; die Ressourcen eines gesunden Menschen; Gopals Weg zur Traumaheilung aufgrund eigener Betroffenheit; Erfahrungen in der Spiritualität; der Zustand des autonomen Nervensystems unabhängig von der Geschichte des Traumas; Erklärung anhand der Gehirnstrukturen; keine Arbeit mit Inhalten nötig, um die hohe Spannung in tiefen Gehirnregionen zu lösen, es geht nur um das Empfinden von Sicherheit; Übererregung oder Abschaltung; gemeinsame Forschungsarbeit mit dem Klienten, wie ins Empfinden von Sicherheit zu kommen möglich ist; von der Regulation von außen zur inneren Repräsentanz von dem Gefühl der Sicherheit; nähere Erläuterung der Funktionsweise der verschiedenen Gehirnteile, normal und bei einer Traumabildung – und bei der Heilung davon; Heilung im Rahmen absoluter Sicherheit; über mögliche Flashbacks und Überflutungen durch die Traumainhalte, unbedingt zu vermeiden bei der Traumaheilung; über Traumaheilung für sich alleine ohne Therapeuth; die Ressourcen liebevoller Kontakt und Körperkontakt; die Suche nach Traumheilung in der Spiritualität; die mögliche klare Aussage von spirituellen LehrerInnen zu Suchenden, dass Traumatherapie angesagt ist; wenn Ich-Stärkung nötig ist; die rechtliche Einordnung als Geistheilung; kostenlose Behandlung von Gopal nach dem Sternthalerprinzip, außerhalb der Geld-Handels-Bezahl-Ebene wie in der Vision von der Geschenkungsgesellschaft; Gopals Erfahrungen mit Geisterheilern, speziell mit „John of God“; das Anliegen von Gopal, dass die spirituelle Welt und die Traumheilung zusammenfinden; Gopals Heilungsangebote, auch Orientierungsgespräche. 

 

Als MP3 Audio                                               Video über YouTube ansehen

Gopal: Trauma und Spiritualität

Gopal: Trauma und Spiritualität II

Hier geht Gopal noch tiefer auf die neurophysiologischen Zusammenhänge ein, insbesondere auch hinsichtlich Meditation. Anhand der drei Hirnregionen möchte er eine innere Landkarte für das eigene Erleben vermitteln. Damit kann jeder für sich selbst feststellen, ob er Traumatherapie benötigt oder nicht. Am Schluss listet er die wichtigsten körperorientierten Traumatherapieverfahren auf.     Video ansehen

Gopal Norbert Klein:

Gopals persönliche Geschichte:

* Bürgerlicher Name: Norbert Klein

* Geboren in Wiesbaden, Jahrgang 1974

* Zivildienst: Rettungshelfer beim Rettungsdienst des DRK

* Studium Informatik (FH)

* 8 Jahre selbstständiger Unternehmensberater und Linux-Spezialist

* Hauptberuflich Heiler und Traumatherapeut seit 2016

* Einweihung KriyaYoga und spirituelle Gesetze des Lebens bei Hans, Philippinen

* Gastvorlesung zum Thema „Dalai Lama“ an der Goethe-Universität Frankfurt am Main

* Einweihung Dzogchen durch Chögyal Namkhai Norbu

* Einweihung Avalokiteshvara durch den 14. Dalai Lama Tenzin Gyatso

* Seminare Licht/Liebe I-II bei Puramaryam

* Tibetan Pulsing Intensive Training bei Adima

* Seminare HathaYoga-Lehrer und Neue Energie bei Horst, Lonau

* Einführung in die Lehre Bruno Grönings durch Frau Paul, Jena

* Fortbildung Authentic Healer - Energetic Breathing® bei Dhyan Manish

* Anleitung von Stille- und Osho-Meditationen (Dynamische, Kundalini, Nadabrahma)

* Durchführung von Seminaren und Vorträgen zum Thema „Trauma und Spiritualität“

* Physische Operation bei João de Deus, Abadiânia Brasilien

* Fortbildung TRE®-Provider bei NIBA e.V.

* Fortbildung „Stummer Missbrauch“ bei Kirke vom Scheidt

* Einweihung Medizin-Buddha durch den 17. Karmapa Orgyen Trinley Dorje

* Cosmic Society Telepathie-Training mit Alfred Steinecker

* Einweihung Shitro durch den 12. Zurmang Gharwang Rinpoche

* Online-Kurs „Wie wir werden, die wir sind“ von Dami Charf

* Online-Kurs „Mit Trauma leben“ von Dami Charf

* Online-Kurs „Wie Veränderung wirklich gelingt“ von Dami Charf

* 9. Fachtagung Traumanetz Seelische Gesundheit in Dresden, Workshops:

* Traumatherapie mit Kindern ab dem 3. Lebensjahr - entwicklungsangepasstes Vorgehen bei der

 Traumabearbeitung, Sabine Ahrens-Eipper (Halle)

* Die andere Seite des Mondes - Arbeit mit destruktiven Anteilen bei hochdissoziativen Patientinnen,

 Martina Rudolph (Dresden)

* Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie, Institut Sven Krieger (noch nicht abgeschlossen)

* Schüler von Samarpan

* Tsa Lung Retreat bei Kati Yahoual, Bodhicharya-Zentrum Berlin

Mehr Info über Gopal Norbert Klein:

 

 

Letzte Aktualisierung: 1. Juli 2017

Spenden: