Jetzt-TV Gelebte Weisheit
Jetzt-TVgelebte Weisheit!
GermanEnglish
Suche / Filter

Live-Chats mit Simon Paa auf Webstream

Weitere Live Chats von Simon Paa auf seiner Webstream.eu Seite hier.

Simon Paa: Das, was wirklich relevant ist

Dieses Interview mit Simon Paa führte Paula übers Internet im November 2016.

 

Video ansehen

 

Die Intuition als Wegweiser; primär ein Mystiker; den Fokus nach innen richten; immer mehr in den Körper kommen; immer mehr ins Herz kommen; ganz umgekehrt wie es bei den meisten Suchern ist; Simons Weg; es findet immer Vertiefung statt, Vertiefung und Vertiefung; uns ereilen in der Dualität immer wieder die Erfahrungen, die uns wachsen lassen, uns weiten lassen – als Wesen; das Schönste, was man als Mensch wirklich machen und erleben darf; belebt und beseelt von dem großen Geist, der alles durchdringt; der wahrhaftige authentische Weg; früher ein sehr unglücklicher Mensch; das, worüber wir hier sprechen, das ist nicht nur Theorie; das ganze Leben ist davon durchdrungen, das Innen sowohl als auch das Außen; im Sinne des Lebens hören, schauen und leben; die Hinwendung zum Herzen; ein Überfließen; in der Liebe ist der Raum, wo alle Phobien, die ganze Enge, die Ängste,... sich auflösen dürfen; von da an geführt, umsorgt; das Licht ist immer da; das, was wirklich relevant ist; diese Sprache, diese Symbolik des Lebens, die omnipräsent ist, in jedem Augenblick; es braucht nicht viel; begegne dir selbst, dann begegnet dir das Leben; das unsichtbare Reich fängt an dich zu unterstützen, deine Intuition erwacht; Live Chat auf Jetzt-TV, Skype Begegnung auf Spendenbasis; viele Kanäle, auf denen man Simon erreichen kann, auch über Facebook.

Als MP3 Audio                                                Video über YouTube ansehen

Interview Jeet.tv mit Simon Paa über Stille - Gewahrsein - Liebe - und Nondualität

Die Aufzeichnung des Live-Chats und -Interviews mit Simon Paa, mit Fragen von Jeet und Sabine von Jeet-TV vom 28.07.2014 ist hier abrufbar. 

 

Video über YouTube ansehen

 

Simon Paa: Immer auf die innere Stimme hören

Dieses Interview führte Devasetu mit Simon Paa im September 2012.

 

Video ansehen Video ansehen

 

Die Erfahrung: „Da ist niemand“; vollständig in das Bewusstsein von Nicht-Identifiziert-Sein eintauchen; spirituelle Arroganz schon erlebt; in der Erleuchtungserfahrung demütig bleiben; wenn das ganze Leben nur eine Abhandlung davon ist, Dinge zu wollen ist; sehen, dass alles hier ist; ins Herzen gehen und Hochmut löst sich auf; Fallen ins spirituelle Herz geschieht von alleine; keine Regeln, keine festen Prinzipien wie die Dinge auf dem spirituellen Weg passieren; Dienen als authentisches Geschehen des Augenblicks; wenn Ego-Tendenzen immer wieder Ego produzieren; aus dem Punkt von größtmöglichem Loslassen und der größtmöglichen Berührtheit Fragen im Interview und im Satsang beantworten; immer auf die innere Stimme hören und die Erfahrung haben, darauf absolut vertrauen zu können; andere Menschen an der Intuition teilhaben lassen; Satsang immer der richtige Platz um da zu sein; in einem jahrelangen Prozess wieder zum Körper zurückgekommen und gelernt, wieder zu fühlen; ein relaxter Typ, der gerne liegt; meditieren, als nicht mit dem Verstand identifiziert sein; die fließende Grenze zwischen Meditieren und Einschlafen; keine Trennung zwischen Meditationspraxis und Alltag; die Problematik von Erwartungen in der Meditation; in der Meditation das anschauen, was da ist, auch wenn man sich dabei „schlechter“ fühlt; in Meditation in den grenzenlosen Raum eintauchen, in dem alles okay ist; das Bestreben glücklich zu sein; alles in Demut annehmen, auch „Unglücklich-Sein“; sehen, dass man nur zu allem ja sagen kann; der Mut und die persönlicher Größe nein zu sagen, wenn etwas nicht stimmig ist; Polarität auch in friedlicher Harmonie möglich; auch Existenzängste da sein lassen, ohne Festhalten daran, ohne Geschichten; niemand, der den Geschichten glauben könnte; andere Menschen in Mitgefühl als sich selbst ansehen; keine Trennung zwischen der Wahrnehmung, dem Wahrgenommenen und dem Augenblick; Ungeduld aus Erwartungen heraus, ein Anlass nach innen zu gehen und Entspannung passiert automatisch; die Herausforderung der Arbeit mit behinderten Kindern als Test; Kundalini-Erfahrung, das Aufsteigen der Energie nach oben; gelassener, entspannter Umgang mit der eigenen Sexualität; „Arbeiten“ mit der Kundalini-Energie; wenn Themen und Ängste angeschaut werden wollen; die Energie-Säule im Körper als Raum für die universelle Stille; die Vermählung der Polaritäten im individuellen Bewusstsein; die im Außen gesuchte Liebe in sich selbst finden, wo sie immer schon da ist; sich immer der Kundalini-Energie bewusst sein, besonders intensiv im Yoga und im Satsang; durch die Kundalini-Energie Reinigung des Körpers auf energetischer Ebene; energetischer Austausch im Zusammensein von Menschen; die Wirkung von Fleischessen; nur Fleisch essen, wenn der Körper dazu das Signal gibt.

Als MP3 Audio                                        Video ansehen Video über YouTube ansehen

 

Simon Paa: Das reine, pure Sein in seiner Essenz

Dieses Interview führte Devasetu mit Simon Paa im September 2012 in Berlin.

 

Video ansehen Video Teil 1 ansehen

 

Über die Stille sprechen; Stille, wenn die Identifikation mit dem Verstand wegfällt und Anspannung und Stress wegfallen; synchron mit dem Engeriefluss fließen – aber eigentlich gibt da nur EINS; Vertiefung der Erwachenserfahrung; die Funktion eines Jemanden; große Gefühlsvielfalt im Jetzt; keine Lügen akzeptieren können; Vertrauen und Liebe zur Lebensenergie; durch Yoga körperliche und emotionale Freiheit; kathartische Erfahrungen im Yoga; näher dem eigenen Wesen sein dank Yoga; Liebe zu den Asanas; der energetisch sehr aufgeladene Forum Erleuchtung Kongress; der tiefe Wunsch zu teilen im Zusammenkommen mit den Menschen; ohne Konzept schauen, was für den einzelnen geschehen möchte; Entspannung ins Herz, Begegnung im Herz; Emotionen hinter den Erfahrungen, unabhängig von der Geschichte; Menschen bei ihren Fragen abholen und auf das stille Gewahrsein hinweisen; immer Vertrauen im Herzen ohne die Frage von Stimmigkeit; Simons Bachelor-Arbeit: „Der Freiheitsbegriff bei Bhagwan, Anspruch und Realität“; die Mühsamkeit sich intellektuell mit dem Thema Osho auseinander zu setzen; wenn Stille in der Stille verweilt.

 

Video ansehen Video Teil 2 ansehen

 

Die Hauptmotivation im Leben, an etwas Spaß zu haben; das gleiche Sein in allen; jede Begegnung der beste Satsang und das Leben der beste Lehrer; Feuer für Erwachen; im Studium nur ein intellektueller Ansatz sich mit Spiritualität zu beschäftigen, ohne Herzensebene; voller Vertrauen und auf die innere Stimme hören, auch in Bezug auf Arbeit und Geld; die Energie sich zu öffnen und andere Menschen mit Satsang zu berühren; Betreuung von behinderten Kindern; Stille ungestört von der Verstandesenergie in der Stadt; in der Großstadt die Stille wahrnehmen; Stille trotz der Körperwahrnehmung von Unruhe; das reine, pure Sein in seiner Essenz; der Körper als Resonanzkörper für die Stille; Freude an Schweigeretreats; die Wahrheit der Verbundenheit im Online-Satsang; die Möglichkeit für Satsang zu Reisen.

 

Als MP3 Audio.                                                       Video über YouTube ansehen

 

Simon Paa: Stille ist ich, alles ist Stille

Dieses Interview führte Sabina mit Simon Paa im August 2012.

 

Video ansehen Video Teil 1 ansehen

Satsang geben und Menschen auf dem Weg begleiten; Stille und reines Sein, die Essenz von Spiritualität; Satsang, das Gewahrsein der Stille; von Kindheit an ein spirituelles Bewusstsein und eine Abgewandtheit vom Weltlichen; mit 15 Jahren das erste Mal im Satsang und Angst, sich selbst zu begegnen; die Sehnsucht nach Ganzheit und Frieden, die immer schon da sind; auf sich selbst hören und hinschauen und sich dem Körper zu wenden; lernen zu fühlen und zu lieben; Zugang zum Körper bekommen; hier im Körper ankommen; geistige und körperliche Freiheit erleben; schon immer ein Gefühlsmensch; intensive Wahrnehmung von Energie von Natur und Menschen; sich selbst total treu und authentisch sein, einfach keine andere Wahl haben; oft für andere Menschen ein Spiegel und eine Herausforderung; immer Satsang, den ganzen Tag; Stille, Heilung, Bewusstwerdung von Mustern; Bewusstsein von Einheit, jenseits von der Person; Stille ist ich, alles ist Stille; zugängige Stille in der Natur ohne Reden; sich hinsetzen und sich des Körpers bewusst werden; die Stille, unser natürliches Wesen; es ist einfach, wie es ist; den Kick im Außen aufgeben; Diener des eigenen Selbst sein - die Dinge geschehen.

 

Video ansehen Video Teil 2 ansehen

 

Im Ego-Sein geschieht auch einfach nur und auch für diese Menschen ist alles perfekt; die Stille - immer da, auch ohne Guru; Simon, immer schon sehr relax, auch als Teenager; alles geschehen alles - unpersönliche, bedingungslose Liebe, unabhängig von allen Vorstellungen und mit nichts identifiziert; kein Wert von Unterscheidungen, wie zwischen Liebe und Stille; alles gleich wichtig und gleich unwichtig; Verspieltheit, Freude und Späße und Leichtigkeit, weil die Person nicht mehr wichtig genommen wird; Freude und Traurigkeit als natürlicher Ausdruck des Lebens; einfach fühlen ohne Ursachenforschung; das Fließen des Lebens mit menschlichen Erfahrungen, mit und ohne Blockaden; Vertrauen haben und die Dinge geschehen lassen, wie sie geschehen, ohne Konzepte daraus abzuleiten, wie das Konzept von den Kristallkindern; wenn in der Getrenntheit nach Sicherheit gestrebt wird; die panische Angst des Egos, sich auflösen zu müssen; Umwälzungen auf globaler Ebene wahrnehmbar.

 

Als MP3 Audio.                                                    Video über YouTube ansehen

 

Simon Paa:

Simon erforscht und klärt Körper, Geist & Seele seit seinem 18. Lebensjahr. Einen Zugang zu seinem göttlichen Selbst brachte er schon mit in diese Inkarnation und so war Selbstrealisation & Erleuchtung für ihn kein Akt der Suche und das Resultat eines Prozesses, sondern viel eher ein natürliches und anstrengungsloses Erinnern während seiner Jugendjahre. Aber wie wir alle, ist auch er hier um zu lernen und zu wachsen, und seine Geburt in einer konfliktreichen Familiensituation  führte dazu, dass er sich früh mit sich selbst und verschiedensten Methoden der emotionalen Befreiung auseinanderzusetzen begann, immer seiner Intuition und geistigen Führung lauschend, wohl wissend, dass jedes Traumata nur eine temporäre Erscheinungsform im Bewusstsein ist. Diese, mittlerweile 11 Jahre andauernde Auseinandersetzung mit sich selbst, führte zu einem tiefen Wissen und Verständnis über menschliche Entwicklungs- und Bewusstwerdungsprozesse, die er heute an Menschen weitergibt. Heute gibt Simon Satsang in Berlin, auf Jetzt-TV, für Gruppen und in Einzelbegegnungen.

Mehr Info über Simon Paa:

Letzte Aktualisierung: 20. Nov. 2016

Spenden: