Jetzt-TV Gelebte Weisheit
Jetzt-TVgelebte Weisheit!
GermanEnglish
Suche / Filter

Tatjana Bach bei der Eröffnung des Frauenkongresses 2014

Dieses Video entstand bei der Eröffnung des Frauenkongresses 2014 auf Gut Hübenthal.

 

Video ansehen

 

Als MP3 Audio                                                Video über YouTube ansehen

Tatjana Bach: Die Schoßraum-Prozessbegleitung

Ein Interview im November 2014 von Sibylle Schütz (www.bewegende-beruehrung.de). Tatjana Bach spricht zu ihrer Einzelarbeit mit Frauen. Kamera: Kira Stein, Schnitt & Postproduktion: Leander von Kraft.                     Video ansehen

Tatjana Bach: Vertrauen, entspannen, loslassen und sein

Dieses Interview führte Devasetu mit Tatjana Bach im Februar 2015 auf La Gomera.

 

 

Video ansehen

 

Sich wieder mehr und mehr verkörpern und im Körper beheimaten; die Abspaltung des Schoßraumes durch Erziehung, Konditionierung und durch Gewalt; die wahre Kraft, die im Schoßraum liegt, verleiht uns einen neuen Zugang zur Welt, zu unserer Kreativität und zu unseren Gefühlen; die Arbeit mit dem Zellgedächtnis, Bewusstheit in die Zellen bringen;  absichtslose Berührung; Veränderung und Inspiration; wir können uns nur selbst, nicht aber die Welt verändern; über die sinnliche Gotteserfahrung; in der Präsenz kann man geben, ohne etwas dafür bekommen zu wollen; praktische Übungen zur Steigerung der Körperpräsenz; sich selbst in den eigenen Körper hineinweben; über die Fortbildung zur Schoßraumprozessbegleiterin; vertrauen, entspannen, loslassen und sein; über Schuldgefühle und Gedanken; der Mensch braucht zum Leben nicht nur Essen und Trinken, sondern auch Berührung; abgespaltene Seelenanteile wieder integrieren und sich somit beseelen; der Schutz für die Klientin bei der Schoßraumarbeit besteht darin, dass die Schoßraumbegleiterin keinerlei Absichten verfolgt; Klientin und Begleiterin, eine Begegnung auf Augenhöhe; beiderseitig keine Grenzen überschreiten; den Täter entlassen, aktives Vergeben; sich mit dem Schicksal aussöhnen.

 

Als MP3 Audio                                                Video über YouTube ansehen

Tatjana Bach: Die Lebensenergie ins Fließen bringen

Diesen Vortrag hielt Tatjana Bach beim Frauenkongress 2013 im Seminarhaus Oberlethe.

 

Video ansehen

 

Ein heiler, unverletzter Schoßraum ist für die Frau ein Quell der Kraft; der Sitz der ersten beiden Chakren eng zusammen im Schoßraum; Lebensenergie, die ins Fließen kommt; die vielfältigen Kräfte der Gebärmutter; die Ahnenlinie – die direkte Nabelschnur; die Wechselwirkung zwischen Vagina, Schoßraum und der Lebensqualität; die direkte nervliche Verbindung der Vagina mit der Hirnanhangdrüse im Gehirn; die Hirnanhangdrüse steuert alle hormonellen Vorgänge im Körper; umgekehrt signalisiert ein entspannter Zustand im Gehirn der Vagina sich zu öffnen; bei sexuell traumatisierte Frauen sind deutliche Veränderungen im Gehirn festgestellt worden; Narbengewebe im Schoßraum durch Gewalt oder auch eine Geburt hemmen den Energiefluss; verkapseltes Gewebe im Schoßraum kann alte nicht gelebte Gefühle eingeschlossen halten; die gute Nachricht: Heilsames Geschehen ist in allen Fällen möglich; bei der Schoßraumarbeit entsteht kein klassisches Patienten- oder Klientenverhältnis; die Schoßraumarbeit ist frei von Beziehungsaspekten; geschieht Entspannung, dann kann sich ein natürlicher Raum öffnen in dem Heilsames geschieht; von der Beratung zur Berührung bis hin zur nackten Intimmassage kann alles stattfinden; das Herzstück der Schoßraumarbeit ist die Intimmassage; der Intimbereich der Frau hat die Möglichkeit durch die Schoßraumarbeit wieder weich, weit und berührbar zu werden – das Leben kehrt wieder zurück; die allumfassende Wirkung der Schoßraumarbeit; über Beschneidung und Kaiserschnitt.

 

Als MP3 Audio                                                Video über YouTube ansehen

 

Tatjana Bach: Entdeckung des Schoßraums – in die eigene Kraft kommen, lebendiger werden und feiern

Dieses Interview führte Devasetu mit Tatjana Bach u.a. über ihr Schoßraum-Institut und die Entdeckung der Neuen Weiblichkeit im Februar 2014 auf La Gomera.

 

Video ansehen

 

Das Schoßraum-Institut; der Schoßraum ist ein Raum und reduziert sich nicht nur auf den Genitalbereich des weiblichen Körpers; Tatjanas Weg zur Entdeckung des Schoßraums; der Heilungsweg nach dem Erfahren sexueller Gewalt – Therapien und Selbsterfahrungsgruppen;  Vergebung; Blockaden und Grenzen während des Liebesspiels; die Entdeckung des Tantra; wie persönliche Erfahrung nicht funktionieren müssen, während einer Tantrasitzung; die drei Bereiche in der Schoßraum-Prozessarbeit; über die Menschen, die zur der Schoßraum-Arbeit kommen; die Möglichkeit, im Angesicht des großen Themas Sex, einen natürlichen, entspannten und souveränen Umgang zu finden; der Kontakt mit einer liebevollen, fremden Hand im Schoßbereich kann Berge versetzen; bei sich ankommen und entspannen; ist die Sexualität blockiert, ist auch unsere Lebenskraft blockiert; in die eigene Kraft kommen, lebendiger werden und feiern; bekommt die Vagina liebevolle, angemessene und schöne Aufmerksamkeit, wird das ganze Neurotransmittersystem aktiviert; die unterschiedlichen Bereiche im Schoßraumprozess – Schoßraum-Begleitung, Schoßraum-Intimberührung und Schoßraum-Intimmassage; die Schoßraum-Intimmassage als klassische, traditionelle tantrische Yonimassage; die Begegnung auf Augenhöhe; die Mitarbeiterinnen im Schossraum-Institut; über die Notwendigkeit der persönlichen Begegnung – Spiegelneuronen; Schoßraum-Arbeit ist keine Therapiearbeit, sondern Arbeit auf Augenhöhe; geschieht Entspannung beim Thema Sex, dann kann in einer natürlichen Art und Weise heilsames Geschehen passieren; diese Arbeit ist nur möglich mit Frauen, die gewissermaßen durchtherapiert sind; das Erwachen einer neuen Weiblichkeit; aktuelle Veränderung bezüglich des Umgangs mit Emotionen; wenn die Frau wieder mehr bei sich im Schoß gelandet ist, dann besteht wieder eine Verbindung mit den eigenen Emotionen und eine höhere Empfindsamkeit dem Leben gegenüber; der Luxus unserer Zeit, uns jenseits existentieller Sorgen mit uns selbst beschäftigen zu können; die Erwartungen der Frauen an die Männer; man kann Menschen nicht verändern, „auch keine Männer“;  sich in Netzwerken organisieren – miteinander teilen; das Wir ist der Weg; das Baumritual; verbunden sein und nicht immer nur nehmen von der Erde; der Frauenkongress 2014; Dankbarkeit.

 

Als MP3 Audio                                               Video über YouTube ansehen

 

Tatjana Bach:

Initiatorin des Institut Schoßraum, 

Jhg. 65, Gesundheitspraktikern für weibliche Sexualität (DGAM) und Sexualpädagogin (ISP). Seit '83 Initiatorin von verschiedenen Frauenselbsthilfegruppen und Frauenkreisen mit eigenem Selbstheilungsweg.

 

 

Seit '97 praktische Tätigkeit in taoistischer Tantramassage und ab ´02 Entwicklung der Schoßraum-Prozessarbeit. Ab ´05 Aufbau und Leitung des Frauen-Jahrestraining "Im Tempel der Weiblichkeit" mit M. Bliss und ebenfalls mit ihr seit 2011 Initiatorin des Frauen-Kongress "Erwachen einer neuen Weiblichkeit" und des Frauen-Männer-Kongress "Symposium für eine neue Liebeskultur".

 

 

Seit 2004 Einzelarbeit in Schoßraum-Prozessarbeit für Frauen. Lebt heute zwischen Kassel und Göttingen auf dem Lande mit dortigen Behandlungsräumen.

Mehr Info über Tatjana Bach und die Schoßraumarbeit:

 

Info über den Frauen- und Frauen-Männer-Kongress:

Letzte Aktualisierung: 19. August 2015

Spenden: