Jetzt-TV Gelebte Weisheit
Jetzt-TVgelebte Weisheit!
GermanEnglish
Suche / Filter

Christian Caitanya Geith: Die große Chance eines neuen Miteinanders

Christian Caitanya Geith ist Heilpraktiker und betreibt im Schwarzwaldort Alpirsbach ein ganzheitliches Seminar- und Urlaubszentrum. Außerdem ist er Mitinitiator der Initiative Zur WebseiteForum Neues Miteinander, die sich aus einem spirituellen Ansatz heraus für einen Wandel in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft einsetzt.

 

 

Video ansehen Video ansehen

 

Nicht alles ist geplant, die Dinge geschehen einfach. Die alten Systeme sind in einer Endphase, wir Leben in einem Zeitalter des Wandels. Angst, Verdrängung und Nicht-Wahrhaben-Wollen sind häufige Reaktionen. Der Wandel birgt die große Chance, ein neues Miteinander zu verwirklichen. Wir brauchen ein neues Bewusstsein, um eine andere Welt zu schaffen. Politik und Wirtschaft sind für den Menschen da. Konstruktive Ansätze entwickeln, statt in einer Opferrolle zu bleiben. Unsere Vision ist, bereits vorhandene Initiativen zusammenzuführen. Christian betrachtet das Forum nicht als „seine“ Veranstaltung, es haben viele Menschen mitgewirkt. Es ist schön, wenn ein ganzheitlicher Kongress auch mal auf dem Land stattfindet. Überall sind schon Menschen im Aufbruch. Es geht nicht darum, dass ein Vortragender allein „schlaue Dinge“ zu sagen hat und die anderen ihm folgen, sondern sich Menschen begegnen und vernetzen. Wenn ein Bewusstsein bei vielen Menschen erreicht ist, sich eine kritische Masse bildet, kann auch eine andere Welt entstehen. Jeder, der dazu beitragen möchte, ist herzlich willkommen. Wir möchten die Worte finden, die auch Menschen erreichen, die sich mit diesen Themen noch nicht beschäftigt haben. Politik und Spiritualität gehören zusammen. Die größten Veränderungen im Außen haben keine nachhaltige Wirkung, wenn nicht gleichzeitig eine innere Veränderung stattfindet. Jeder hat seinen Teil zum Ist-Zustand beigetragen. Wie kann ich darüber hinauswachsen? Wo geht mein Herz hin? Es braucht dazu kein festes Konzept. Der Wandel kann von unten wachsen. Alle unsere ReferentInnen haben diesen ganzheitlichen Ansatz. Wir stellen verschiedene Ideen nebeneinander und ermutigen, sich Anregungen zu holen. Gemeinsam ist bei allen Beiträgen das Weg von der Getrenntheit und hin zu einem Wir-Gefühl. Ansonsten unterscheiden sich die Konzepte teilweise voneinander. Wir sind Übende, das neue Miteinander ist ein großer Anspruch. Es geht darum, zu einem Kern zu kommen, wo alle Menschen gleich sind. Andere nicht bewerten, sondern selbst ein neues Bewusstsein vorleben. Im tiefsten Herzen wünschen sich alle ein neues Miteinander. Im Kontakt mit anderen kommen auch Schattenseiten ans Licht, die ein Miteinander noch behindern. Gewaltfreie Kommunikation kann helfen, konstruktiv mit Konflikten umzugehen. Ein Schritt weg vom Ego und dem „Ich habe Recht!“. „Müssen“ funktioniert sowieso nie, die Dinge entwickeln sich. Es gibt nur Konsequenzen. Wenn die Menschheit im alten Denken verharrt, wird es zunehmend Folgen geben, die als unangenehm empfunden werden. Vielleicht muss der Mensch noch schwierige Lernprozesse durchlaufen. Einen Teil dazu beitragen, dass der Wandel auf sanftere Weise möglich ist. Wie im Innen und so im Außen. Es ist nicht das Ziel, dass es mir persönlich besser geht. Allein ein politisches Engagement bleibt im Außen und führt nicht weiter. Das Forum Neues Miteinander möchte die Bereiche zusammenführen.

 

Als MP3 Audio                                                Video ansehen Video über YouTube ansehen

 

Forum Neues Miteinander vom 20.-24. März 2013

Dieses Interview mit Angela Mahr über das Zur WebseiteForum Neues Miteinander (20.-24.3.13) führte Devasetu mit ihr im Februar 2013 via Internet.

Video ansehen Video ansehen

 

Gelebte Lösungen für ein Neues Miteinander im Forum teilen und sich anstecken lassen; die politische Dimension eines Neuen Miteinanders; in einem Neuen Miteinander freudvoller mit einander, inspirierend für einander und im Herzen und mit den eigenen Gefühlen sein; Forum Neues Miteinander als Netzwerk für verschiedene Lebensbereiche wie das Finanzsystem, Kindererziehung, Spiritualität, Partnerschaft, Kunst… – ein breites Spektrum, weil alles zusammenhängt; Bernd Senf als Referent zum Thema Geldwesen also auch zum Thema Orgon, also freier Energie und Wilhelm Reich; vier Tage der Begegnung beim Forum; Angelas Rolle beim Forum Neues Miteinander.

 

Als MP3 Audio                                                Video ansehen Video über YouTube ansehen

 

Forum Neues Miteinander:

 

Wir leben in einer Zeit weitreichender Veränderungen.

 

Die Eliten in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft finden keine adäquaten Antworten 

auf die drängenden Fragen unserer Zeit und die Herausforderungen der Zukunft.

Eine neue Welt kann nur durch den engagierten Einsatz vieler Menschen von unten wachsen.

 

Wir brauchen:

 

-         eine nachhaltige Ökologie,

-         ein neues Finanzsystem,

-         mehr Demokratie,

-         Transparenz in Wirtschaft und Politik,

-         eine neue Kommunikationskultur,

-         ein lebendiges Bildungssystem,

-         ein ganzheitliches Gesundheitswesen,

-         gelebte Spiritualität.

 

Die Vielzahl von wachsenden Bewegungen, Gruppierungen und Einzelinitiativen, 

die in diesem Geiste bereits entstanden sind, lassen ein beginnendes Umdenken erkennen.

 

Unterschiedliche Konzepte, verschiedene Weltanschauungen und eine bunte Meinungsvielfalt erweisen sich dabei als besonders fruchtbar - schöpferisch ist immer Vielfalt in der Einheit.

 

Wir brauchen Toleranz und lebendige Kommunikation, 

damit ein neues Miteinander zum Wohle aller gelingt.

 

Das Forum in Alpirsbach lädt ein, einen großen Schritt zu tun, 

Gemeinsamkeiten herauszustellen, Synergien zu entfalten 

und Initiativen zu vernetzen.

 

Ein nachhaltiger Wandel kann gelingen.

Alles Wissen und menschliche Potenzial ist bereits vorhanden.

 

Angela Mahr

Angela Mahr befasste sich nach ihrem Studium schwerpunktmäßig mit Asien und reiste als Filmemacherin nach China, Tibet und Indien. So entstanden die Produktionen "Zur WebseiteLost in Traffic" (2006)  und "Zur WebseiteChina’s Young Athletes" (Phoenix/Hongkong 2008) über den Alltag der Menschen in China, und später der Film "Zur WebseiteTantrischer Buddhismus und das tägliche Leben in Tibet" (DVD 2014).

 

Sie verbrachte von 2013 – 2015 zweimal vier Monate in Indien, wobei ein Zur WebseiteReiseblog entstand, sowie die Musik-DVD "Zur WebseiteIm anderen Jetzt" (2015).

Es gestaltete sich schwierig, journalistisch frei recherchierte Filme im deutschen Fernsehen unterzubringen, auch wenn beim Sender großes Interesse am Thema bestand. Angela Mahr befasste sich im Folgenden mit unabhängigen Möglichkeiten der Veröffentlichung, etwa auf DVD oder YouTube, sowie zunehmend mit dem notwendigen gesellschaftlichen Wandel an sich. So entstand unter anderem die DVD "Zur WebseiteEine neue Liebeskultur" (2013), eine Doku zum Thema Mann und Frau, Liebe und Beziehung in der heutigen Zeit, sowie der Film "Zur WebseitePolitik einer neuen Zeit" (DVD 2014) über die Partei Zur WebseiteDie Violetten.

2018 startete Angela Mahr den YouTube Kanal "Zur WebseiteNeues Miteinander TV", welcher sich mit Themen befasst, die in den Mainstream Medien zu kurz kommen, mit neuen Lösungsansätzen und schwerpunktmäßig mit dem Thema Frieden. Parallel dazu entwickelte sie als Liedermacherin ihr Programm "Songs für den Frieden".

 

 

Videos vom Forum neues Miteinander

Mehr Info über Angela Mahr

Letzte Aktualisierung: 25. Mai 2019

Spenden: